Hilfe für Anatolia

Anatolia ist nicht glücklich im Shelter - dringend Pflegestelle gesucht




Im Februar 2021 holte Foteini fünf Hunde aus einem Shelter in den Bergen. Die Haltung dort war jenseits unserer Vorstellung von einem halbwegs erträglichen Hundeleben. Es gab nur Wasser aus völlig verschmutzten Schüsseln, Futter nur unregelmäßig, Zuwendung überhaupt nicht. Anatolia gehörte zu diesen Hunden. Sie bewohnte dort mit Feliz einen Zwinger und die beiden waren ziemlich beste Freunde.


Da bei Foteini selbst wie so oft kein einziger Platz mehr frei war, brachte sie die 5 in einer Pension unter. Anatolia und Feliz blieben zusammen und man konnte Tag für Tag mehr sehen, wie die Hunde aufblühten. Anatolia zeigte sich als freundliches Mädchen, immer gut gelaunt und den Menschen zugewandt.




Ihr Freund Feliz fand im Herbst 2021 eine Familie und Anatolia litt sehr unter der Trennung. Wie lange die beiden bereits zusammen waren, weiß man nicht. Mittlerweile scheint Anatolia die Trennung einigermaßen verkraftet zu haben - wenn sie auf der Wiese laufen kann, zeigt sie sich bereits wieder als das fröhliche Mädchen, doch im Zwinger leidet sie.


Daher suchen wir dringend eine Pflegefamilie, in der Anatolia mehr Liebe und Geborgenheit erfahren kann, als in der Pension und durch Foteini möglich ist - sie wird sich sicher als wunderbarer Begleiter zeigen.


Anatolia ist ungefähr 4 bis 5 Jahre alt, ca. 60 cm groß und selbstverständlich kastriert. Wer ihr die Chance geben möchte, endlich eine eigene Familie zu finden, meldet sich bitte bei uns - euer Ansprechpartner ist zunächst Birgit Gröber. Die Vermittlung - auch in eine Pflegestelle - erfolgt dann über den Verein Stray - einsame Vierbeiner e.V.









82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen