• Karma-Klaus

Karma-Klaus erzählt ...

Hallo

Darf ich mich kurz vorstellen?


Mein Name ist Karma-Klaus, aber manchmal nennt man mich auch Klaus-Bärbel. Das mag ja komisch klingen, liegt aber wohl daran, dass ich ganz viele Seiten in mir trage.

Manchmal bin ich grob, manchmal zart.

Manchmal bin ich ein Schmuser, manchmal ein Beschützer.

Manchmal bin ich Tierschutzhund, manchmal Körbchenhund.

Manchmal bin ich der taffe Klaus, manchmal die scheue Bärbel.

Denn ich bin kein normaler Tierschutzhund...

Ich habe eine besondere, wandelbare Energie, die mich überall Zuhause sein lässt.

So kann ich mich unter meine griechischen Hundefreunde mischen und mit ihren Augen die Welt sehen oder aber auch mal den Tierschützern „Zuhause“ auf die Finger schauen, oder einfach Geschichten aus dem „Körbchen“ erzählen.

Ich kann zwischen Licht und Schatten wechseln, kann fröhliches, trauriges, wichtiges und unwichtiges erzählen – das wird sowieso jeder auf seine Weise empfinden.

Und das wird von nun an eine meiner Aufgaben sein!

Ich erzähle von Hunden und Menschen und begleite meine Freunde von „Wir für Foteinis Fellnasen!“ auf ihren Wegen.



Wie es dazu kam?

Ich frühstückte gerade einen Philosophen, als ein paar liebe Menschen anfingen über ein Maskottchen nachzudenken …

Und diese Energie floss durch Petra Möller in wunderschöner Form erst einmal aufs Papier. Ich sehe doch schick aus, oder?

Aber wer weiß, vielleicht werde ich mich schon bald „materialisieren“…

Wollen wir Freunde werden?

Ich würde mich freuen!


Euer Karma-Klaus

Eure Klaus-Bärbel

© 2020 by Wir für Foteinis Fellnasen

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube