• Wir für Foteinis Fellnasen

Monatsrückblick

Der November bei Foteini


Anfang des Monats wurde im Gehege wieder fleißig gearbeitet und so konnten sich Foteini und vor allem ihre Fellnasen über eine neue schützende Überdachung freuen.

Es gibt kaum einen Monat, in dem keine neue Fellnase bei Foteini einzieht. Auch wegen dem kleinen Nino wurde sie um Hilfe gebeten. Der kleine Kerl war von seiner Familie nicht mehr gewollt und wurde einfach über den Gartenzaun hinweg auf der Straße ausgesetzt. Wenn Nino überleben sollte, dann musste er in Sicherheit gebracht werden, denn er war einfach noch zu klein, um alleine zurechtzukommen. Nun stellt er bei Foteini das Wohnzimmer auf den Kopf und lockt selbst die alte Dalia nochmal aus der Reserve.

Für Grandma Doukissa kam letztlich doch alle Hilfe zu spät. Sie war einfach zu krank und Foteini konnte sie nur noch liebevoll auf ihrer letzten Reise begleiten. Manchmal ist das alles, was noch getan werden kann und so durfte Doukissa wenigstens für ein paar Tage erleben, was es bedeutet geliebt und umsorgt zu werden. Flieg mit den Engeln, du wundervolle Seele.

Als Foteini zur Müllkippe fuhr, um nah Angira zu schauen, der letzten dort verbliebenen Hündin, fand sie dort eine ausgesetzte junge Hündin vor. Einfangversuche blieben bisher erfolglos, aber von einem der Schäfer erfuhr Foteini, dass die Hündin sich seinen Hunden anschloss, um sich im Stall Futter abzuholen.

Schön ist es, wenn ein Hund keine große Reise antreten muss, um in ein neues Leben zu finden. So fand der kleine 8-9 Jahre alte Rüde, dessen Frauchen aufgrund ihres Alters, sich nicht mehr richtig um ihn kümmern konnte ein neues Zuhause. Foteini begleitete den kleinen Mann bei seinem Umzug zu seiner neuen Familie.

Kastriert wurde der kleine Pirate, aber leider konnten im November keine Hunde ihre Glücksreise antreten, dabei waren schon ein paar Köfferchen gepackt. Doch der Lockdown kam genau einen Tag zu früh. Ina war gerade erst in Griechenland angekommen und musste unverrichteter Dinge wieder zurückfliegen – sie ergatterte so gerade noch den Vorletzten Platz in der für Wochen letzten Maschine Richtung Düsseldorf.



So gibt es für den November nicht wirklich viel zu berichten. Aber auch ohne „neue Geschichten“ gibt es für Foteini und ihre Familie ja stets genug zu tun. Eine Erholungspause gibt es nicht, es geht Tag für Tag weiter.

Umso DANKBARER sind wir für jede Hilfe, für jede Unterstützung, die diesen tollen Menschen die Arbeit erleichtert, die Sorgen nimmt und vor allem die Fellnasen satt macht. Ohne das wäre so vieles erst gar nicht möglich!

Alle Infos, wie ihr Foteini und ihre Fellnasen unterstützen könnt, findet ihr auf unserer Homepage:

Unterstutzung (foteinis-fellnasen.de)

Oder in unserem fixierten Beitrag auf unserer Facebook Seite:

Wir für Foteinis Fellnasen – Beiträge | Facebook


Foteini, wir und die Fellnasen danken es euch!


Hoffen wir auf einen für Foteini ruhigen und friedlichen Dezember.


Wir wünschen euch allen eine friedvolle Weihnachtszeit, bleibt gesund und lasst euch mal wieder verwöhnen.

Und vielleicht möchtet ihr euch ja auch von unserem wunderschönen Adventkalender verwöhnen lassen, mit dem wir euch täglich ein paar schöne Momente schenken möchten.

Adventskalender 2020 | Foteinis Fellnasen (foteinis-fellnasen.de)


Herzlichst

Eure Ute


29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen