Monatsrückblick Dezember 2021


Das Jahr neigt sich dem Ende und auch wenn es nicht immer leicht war, blicken wir voller Dankbarkeit darauf zurück. Ich finde wir konnten gemeinsam einiges für Foteini und ihre Fellnasen bewegen. Es ist so wertvoll zu wissen, dass Hilfe da ist, wenn sie benötigt wird. Es ist wertvoll zu wissen, die Fellnasen werden satt und bekommen alles was sie benötigen. Dafür danken wir euch von ganzem Herzen. Danke, dass wir immer auf euch zählen können! Und auch dem Verein Stray Einsame Vierbeiner möchten wir danken, denn ohne die Vermittlung der Hunde wäre das Gehege jetzt gut und gerne mindestens doppelt so voll. Es wäre für Foteini, ohne diese Vermittlungen, schlichtweg nicht möglich gewesen so vielen Hunden zu helfen. Für jeden Hund, der in eine Familie umzieht, kommen nicht selten direkt zwei neue, die Hilfe benötigen. Es ist und bleibt ein ewiger Kreislauf. Wir freuen uns über jede Fellnase, die ein schönes Zuhause findet und sind dankbar, dass dadurch weitere Hunde überhaupt erst die Chance auf ihre Rettung haben.

So durften auch im Dezember noch einige Nasen zu ihren neuen Familien reisen. Zu den Glücklichen gehörten Rotonda, Lolek, Bolek, Nickie, Drosoula, Drosos, Adela, Peanut, Maska, Charly, Elina und Elvira. Wir wünschen allen ein wunderschönes Leben mit ihren Familien.

Derweil wurde im Gehege wieder fleißig gearbeitet. Dank Foteinis Freunden aus Holland gab es die dringend benötigten Zwingertüren. Die alten wurden nun so oft mit Draht geflickt, dass sie schon fast eine Gefahr für die Hunde darstellten. Jaaaaa und dann gab es noch eine Lieferung mit ganz vielen Decken und Teppichen. Foteini, Giannis und Panagiotis mussten sie in Rekordzeit in die Container räumen weil es bei Anlieferung in Strömen regnete. Aber dennoch war die Freude natürlich riesengroß. Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an alle lieben Unterstützer.

Anfang des Monats konnte die freundliche Hündin von der Müllkippe eingefangen und zum Kastrieren gebracht werden. Zum Glück konnte sie – sie heißt jetzt Scooby – bei Freunden von Foteini untergebracht werden, wo sie bis zur Vermittlung bleiben darf. Leider kann Foteini nicht immer mit Kastrationen helfen, denn so manche Nachbarn sind weiterhin Beratungsresistent. So musste sie eines Morgens dabei zuschauen, wie vor ihrem Haus eine läufige Hündin aus der Nachbarschaft von ein paar Rüden verfolgt wurde. Und schon wieder ist mit den nächsten ungewollten Welpen zu rechnen … Bei Silvester, dem freundlichen Nachbarskater, sah die Geschichte dann schon wieder anders aus. Er beschloss sich bei Foteini Zuhause niederzulassen, was ihm letztendlich seine Männlichkeit kostete. Und dann waren da noch Greta und Paris. Die beiden wurden in der Näher einer Klinik ausgesetzt. Als sich wie so oft niemand dazu bereiterklärte die beiden aufzunehmen, zog Foteini los um zu helfen. Und das war für die beiden ein riesengroßes Glück, denn sie hatten Unmengen Würmer im Bauch. Kein Wunder, dass die beiden so abgemagert waren. Mittlerweile sind die Würmer aber zum Glück Geschichte und die Möglichkeit Nachkommen zu zeugen oder zu bekommen auch, denn die Beiden wurden vor ein paar Tagen auch kastriert. Aber auch Tycheros und Armando wurden diesen Monat von ihrer Männlichkeit „befreit“.



So war der Dezember zum Glück ein Monat mit nicht ganz so vielen neuen Geschichten, aber dennoch hat sich viel getan. Langeweile gibt es für Foteini und ihre Familie nicht und Erholung schon mal gar nicht. Und deshalb ist es so unglaublich wichtig für sie, Menschen zu haben, die sie in allen Belangen unterstützen. Um sie besser unterstützen zu können und dabei auch mehr Möglichkeiten zu haben beschlossen wir, aus unserem Freundeskreis für Foteini einen Verein für Foteini zu gründen. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, bis wir richtig loslegen und alle Möglichkeiten nutzen können. Aber auch das wird bald alles unter Dach und Fach sein. Natürlich werden wir dann auch einiges umstrukturieren müssen, denn nur mit dem Geld, welches direkt an uns geht, können wir die Rechnungen bezahlen, haben aber im Gegenzug die Möglichkeit Spendenquittungen auszustellen. Aber alles zur gegebenen Zeit. Wir werden euch wie immer über alles informieren. Wir können euch gar nicht genug für euer Vertrauen und eure Unterstützung danken und gehen optimistisch in das kommende Jahr. Natürlich wünschen wir uns, euch weiterhin an unserer Seite zu haben. Für Foteini und ihre Fellnasen!

Aber nun genug der vielen Worte. Lasst uns das Jahr mit Liebe im Herzen ausklingen lassen und diese mit ins nächste Jahr nehmen – nichts ist wichtiger. So wünschen wir euch einen schönen Jahreswechsel, aber vor allem, dass ihr gesund bleibt! Alles Liebe und Gute von Herzen eure Ute und das „Wir für Foteinis Fellnasen e.V. Team“



Die einzelnen Beiträge zu den Geschehnissen im Dezember findet ihr unter dem #foteinis_dezember2021

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen