top of page
Image by Galina N

Monatsrückblick Juni 2023

Monatsrückblick Juni 2023

Anfang Juni wurde Foteini um Hilfe gebeten und sogleich zog auch schon ein kleines Pflegekätzchen bei Foteini ein. Freunde von ihr hatten es während ihres Urlaubs gefunden, doch das Kätzchen war noch zu klein zum Ausreisen und es fehlten noch die nötigen Impfungen. So nahm Foteini das Katzenkind vorübergehend auf, bis es bereit ist, ins Glück zu reisen …


Nicht immer kann Foteini jeden Hund aufnehmen, eigentlich ist ihr Gehege stets überfüllt und erst kürzlich schrieb sie mir, dass sie über 20 Hunde bei sich zuhause hat. Was das für sie bedeutet könnt ihr euch sicher vorstellen. An eine ruhige Minute und einen erholsamen Schlaf ist nicht zu denken und der Putzlappen hat Hochsaison. Diese Situation ist für die ganze Familie nicht nur zeit-, sondern auch ziemlich nervraubend und zudem sehr arbeitsintensiv.

Und so war es auch, als Foteini von River erfuhr, der wie ein Stück Müll auf der Müllkippe entsorgt wurde. Da sie zu dieser Zeit wieder so gar keine Möglichkeit fand, noch ein weiteres Tier aufzunehmen, bat sie die Frau, die den Hund auf der Müllkippe versorgte, ihn vorübergehend aufzunehmen und versprach ihr mit unserer Hilfe für die Kastration etc. aufzukommen. So war der kleine Mann zunächst einmal in Sicherheit!


Mitte Mai kam der kleine Baklavas zu Foteini. Wie ihr euch sicher erinnert war er in einem ganz fürchterlichen Zustand. Foteini kämpfte drei Wochen lang um sein Leben, doch leider hatten die Engel einen anderen Plan für ihn und riefen ihn zu sich und er reiste auf die andere Seite der Regenbogenbrücke. Der einzige Trost an dieser Geschichte ist, dass der kleine Bub dank Foteini in dieser Zeit zum ersten Mal spüren durfte, wie es ist geliebt zu werden … Wie sehr hätten wir uns alle gewünscht, dass der kleine liebenswerte Schatz wieder gesund wird und die Sonnenseite des Lebens hätte kennenlernen können.


Bald darauf zog die kleine Perlita bei Foteini ein. Viel hätte nicht gefehlt und Perlita wäre überfahren worden. Doch eine Frau sah sie auf der stark befahrenen Straße umherirren, fing sie ein und brachte sie, nachdem sie sie ein paar Tage beherbergt hatte, zu Foteini. So bekam auch dieses süße Hundekind die Chance auf ein schönes Leben voller Liebe und Geborgenheit.


Dann erfuhr Foteini, dass Goldy wieder aufgetaucht war … Goldy wurde bei Foteini im Ort ausgesetzt, Foteini sah sie ein paarmal, verlor sie dann aber wieder aus den Augen. Als die Hündin wieder auftauchte, hatte sie ein paar Welpen im Gepäck. Doch niemand wollte sich um die kleine Familie kümmern, geschweige denn sie aufnehmen. Und wie so oft beschwerten sich die Anwohner bei der Stadt und so liefen Goldy und ihre Welpen Gefahr in dem Höllenshelter in den Bergen zu landen. Zum Glück wurde Foteini darüber informiert, sodass sie die Hundemama und ihre Babys noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte. Und auch dafür mussten die anderen Hunde wieder ein Stück zusammenrücken.


Und dann waren da noch Shirley, Rita und ihre Welpen Die beiden Hündinnen und ihre Welpen waren die letzten Hunde, die Foteini aus einem Haushalt mit insgesamt 25 Hunden holen konnte. Dank Foteini wurden dort alle Hündinnen kastriert und es blieben nur 9 Hunde bei den Besitzerinnen zurück. Alle weiteren bekamen die Chance auf ein neues Leben.


Shirley und Rita wurden dann auch gleich kastriert, bevor sie ins Gehege zogen. Und auch Galip und Lillibet konnten im Juni kastriert werden.


Und natürlich gab es im Juni noch ein paar Glücksnasen, für die der Verein Stray Einsame Vierbeiner ein schönes Zuhause gefunden hat. Und so durften Clifford, Berk, Brilliant und Odie zu ihren Familien reisen. Wir wünschen ihnen ein wunderschönes Leben.


So war auch der Juni für Foteini und ihre Familie wieder teilweise sehr nervenaufreibend und emotionsgeladen. Doch Zeit irgendwelche Geschehnisse wirklich zu verarbeiten bleibt ihnen eigentlich nie. Es muss immer und immer weitergehen. Die Arbeit können wir den Dreien nicht abnehmen, aber dank euch können wir ihnen Monat für Monat ein Stück Sicherheit geben, indem wir dafür sorgen, dass die Hunde stets satt zu fressen kriegen und wohl versorgt sind. Und wie unglaublich eure Unterstützung ist, zeigt ihr uns immer und immer wieder! Es ist so toll zu sehen, dass es für uns alle eine Herzensangelegenheit ist, Foteini und ihre Fellnasen zu unterstützen und wir sind unglaublich dankbar, mit euch so treue Seelen und Unterstützer an unserer Seite zu haben. Danke, dass es euch gibt!


Mittlerweile neigt sich auch der Juli schon fast wieder dem Ende und es gibt schon längst die nächsten Geschichten … Doch hier möchte ich für heute Schluss machen. Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende und schicke euch herzliche Grüße Eure Ute


PS Wenn ihr die einzelnen Geschichten noch einmal nachlesen möchtet, findet ihr die Alben zu den Fellnasen auf unserer Seite: https://www.facebook.com/WirfuerFoteinisFel.../photos_albums




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page