• Ute Wittig

Leonora

Ein Himmelsgruß für dich


Leonora


Ihr Name bedeutet „Gott ist mein Licht“!

Und so soll es nun auch sein, denn sie ging im Oktober 2020 ins Licht.


Wir waren gerade im Odenwald in Urlaub, als ich von ihrem Tod erfuhr. Leonora war meine Patenhündin, ein Teil meines Herzen, ein Teil meiner Selle. Und das wird sie auch für immer bleiben.

Sie war die Sanftmut, sie war die Liebe und das trotz allem was man ihr in ihrem viel zu kurzen Leben antat. Nur für kurze Zeit sollte sie das Leben in einer Familie kennenlernen. Es hätte ihre Erfüllung sein sollen, denn das Leben im Shelter war für sie trotz der Liebe von Foteini und ihrer Familie eine Qual. Leonora brauchte die ständige Nähe zum Menschen, um wahrhaft glücklich zu sein.


Bis zu Leonoras Tod hatte ich noch nie selbst einen Himmelgruß gelegt.

Aber es fühlte sich richtig an, mich auf diese Weise von ihr zu verabschieden.

Ich machte mich auf den Weg in den Wald. Mit dem Gedanken im Kopf, ihren Namen mit ein paar schönen Tannenzapfen auf einer Bank am Waldrand zu legen, zog ich los.

Aber wie ferngesteuert bog ich kurz vorher ab und ging in die entgegengesetzte Richtung und fand mich unter einer Eiche wieder.

Dieser Ort fühlte sich gut an und so schaute ich mich um, woraus ich ihren Namen legen konnte. Aber auch für ihren Namen sollte es ein Teil der Eiche sein und so sammelte ich die kleinen Eicheln zusammen und legte ihren Namen mitten auf den Weg.

Der Blick den Weg hinauf hatte etwas Endloses und die Kraft des Baumes war deutlich zu spüren.



Bis zu diesem Moment hatte ich noch keine Träne um Leonora geweint. Ich weiß nicht warum es so war, aber ihr Tod hatte mich nicht überrascht.

Hatte ich es gefühlt? Ich glaube, ich sah es längst in ihren Augen. Aber sicher weiß ich es nicht.

Vielleicht war es meine Verbindung zu ihr, die es mich spüren ließ. Vielleicht war es ihr eigener Blick in die Zukunft, der mich längst in der Seele erreicht hatte.

Alles war richtig, alles war gut in diesem Moment, als ich ihren Namen legte und den Weg hinaufschaute.


Erst nachdem ich mich von ihr verabschiedet hatte und auf dem Rückweg war liefen bei mir die Tränen. Aber es waren Tränen des Loslassens. Sie hatte es geschafft!


Später googelte ich die spirituelle Bedeutung der Eiche. Und in diesem Moment wusste ich sicher, dass ich nicht zufällig dort gelandet war, sondern geführt wurde:

Die Eiche steht für Ewigkeit, Wahrheit, Blick in die Zukunft, Ausdauer, Kraft und Stärke – dies alles passte perfekt zu dieser wundervollen Hündin! Hatte sie doch all dies in den Jahren zuvor bewiesen…


Ich weiß bis heute nicht, woran Leonora starb, denn Foteini wollte vor lauter Schmerz nicht darüber reden.

Leonora hatte keinen leichten Weg, aber sie hat ihn gemeistert – sie hat immer dafür gekämpft.

Ich werde diese sanfte Schönheit immer in meinem Herzen tragen.


Leonora –Gott ist mein Licht

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frida

Street Boy

Socrates