top of page
Image by Galina N

Joseph - Er bleibt bei Foteini

Joseph und seine 4 Geschwister wurden im November 2016 auf der Müllkippe geboren. Zur Weihnachtszeit, als Foteini auf der Müllkippe die Hunde füttern war, hat sie dann die Welpen gesehen. Es war eisig kalt und die Zwerge kurz vor dem erfrieren. Sie hätten den Winter auf der Müllkippe nicht überstanden ... Wären es "Sommerwelpen" gewesen, hätte Foteini versuchen können, die Hunde vor Ort zu versorgen.


Die Familie dieser Welpen lebte schon seit Generationen als "freie" Hunde dort auf der Müllkippe, was bedeutet, dass sie dementsprechend scheu waren. Solche Hunde haben es im Blut, sich vorzusehen und vor Gefahren schützen zu müssen. Und sie sind an ihre Freiheit gewöhnt. So muss die Entscheidung, frei geborene Hunde für die Vermittlung aufzunehmen, mit Bedacht getroffen werden, da für sie das Leben im Shelter oder gar in der Familie, oft ein ganz anderes ist, als für die Hunde, die irgendwo ausgesetzt wurden, aber schon mit den Menschen vertraut sind ...

Zwei der Geschwister fanden damals recht schnell ein Zuhause, nur Joseph, Honey-Boy und Noel blieben zurück. Während Noel sich im Gehege zum großen Bruder aller Welpen, aber auch zu einem regelrechten Schmusebär entwickelte, blieben Joseph und Honey-Boy unglaublich scheu. Dann sollte Noel sein Glück finden, doch erlitt durch seinen Umzug in sein neues Leben ein Trauma, aus dem er sich heute noch, mit Susannes liebevollen Fürsorge und Unterstützung, heraus arbeitet. Durch Noels Geschichte beschloss Foteini, die beiden Brüder Joseph und Honey-Boy niemals aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen und auf die große Reise zu schicken, in dem Wissen, wenn der zugängliche Noel schon so große Schwierigkeiten hat zurecht zu kommen, würden sie daran zerbrechen. Joseph bleibt bei Foteini, wo er sich sicher fühlt und von Herzen geliebt wird.


Weitere Infos und Bilder findet ihr hier: #joseph_foteinisfellnasen

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page